Arbeitskleidung im Einsatz

Herrn - Warnschutzjacke - Arbeitskleidung im Einsatz

Während der Entwicklung einer neuen Kollektion von Arbeitskleidung wird mehrfaches Feedback der Träger eingeholt. Bevor die eigentliche Produktentwicklung beginnt, werden ausführliche Analysen unter Einbindung von Testträger durchgeführt.

Dann erst wird mit dem Entwicklungsprozess begonnen. Von hier an gibt es eine aktive Zusammenarbeit zwischen den Mitgliedern unserer Testträgergruppe in genau der Branche, für die die Kleidung gedacht ist. Es werden Prototypen der Kleidungsstücke genäht, mit denen die Testpersonen dann zur Arbeit gehen. Hier wird die Kleidung authentischen Arbeitssituationen und der damit verbundenen Abnutzung und regelmäßigem Waschen ausgesetzt. Von der Materialqualität bis zu den Funktionen der Kleidung werden alle Aspekte getestet. Die Testpersonen führen zudem ein Tagebuch, in dem sie das Tragen der Kleidung dokumentieren.

Die Testträger werden während ihres Arbeitstages regelmäßig von Produktentwicklern besucht. Unsere Produktentwickler unterhalten sich mit den Trägern über die Kleidung und sammeln Verbesserungsvorschläge ein. Mit diesen Vorschlägen geht es für die Produktentwickler von MASCOT zurück ans Zeichenbrett und ins Labor. Die Ideen können sich auf neue Funktionen, die Materialqualität oder die Passform beziehen. Es werden neue Prototypen genäht und der Vorgang wird so lange wiederholt, bis wir das bestmögliche Ergebnis erzielen. Dieses muss sowohl den Anforderungen der Zielgruppe gerecht werden, als auch den strikten Qualitätsansprüchen von MASCOT genügen. Wenn die Testträger mit den Kleidungsstücken vollauf zufrieden sind, sind wir bereit für die Massenproduktion. Das ist für uns die Quintessenz von TESTED TO WORK.

Arbeitskleidung im Einsatz - MASCOT