MASCOT® WORKWEAR

Ein umfassender Entwicklungsprozess bildet die Grundlage einer ganz neuen Kollektion von Arbeitskleidung für die Industrie

25. Oktober 2010
Was möchten Sie? So lautete die Frage an die vielen großen Wäschereien und Endverbraucherunternehmen, die MASCOTs Designer und Produktentwickler 2009 besuchten.

MASCOT hatte sich nämlich vorgenommen, die perfekte Kollektion von Arbeitskleidung für die Industrie und Wäschereien zu entwickeln.

Benutzerinspiriertes Design ist ein wichtiger Teil des Entwicklungsprozesses MASCOTs. Deshalb findet ein Großteil des Entwicklungsprozesses auf den Arbeitsplätzen bei den Trägern statt. Bei dem Besuch der Produktentwicklungs-abteilung bei Wäschereien in verschiedenen Ländern erhielt diese viele wichtige Informationen von den Befragten. Aber auch der visuelle Eindruck lieferte den Produktentwicklern entscheidende Informationen für die Entwicklung der neuen Industriekollektion.

Die Industrie im Fokus
»Allein durch das Umsehen in den Wäschereien bekamen wir viele Indikationen für die Entwicklung einer besseren Lösung. Wir sahen viel abgenutzte und verblichene Arbeitskleidung, und Kleidung, die bereits nach ein paar wenigen Wäschen unansehnlich aussah«, erzählt die Leiterin der Produktentwicklungsabteilung MASCOTs, Lena Bay. »Die Kleidung war nicht formbeständig und die Ecken der Taschenpatten standen ab. Dies hat für die Funktionalität zwar keine Bedeutung, aber unser Ziel ist die Perfektion in sowohl Funktion als auch im Aussehen«

Bei den Endverbrauchern
Und genau das Aussehen wird für die Endverbraucher immer wichtiger. Die Mitarbeiter der Industrie sind herkömmliche Arbeitskleidung mit wenigen funktionellen Details, die in der Regel Kornblau ist, gewohnt. Die Zeiten sind jetzt jedoch vorbei und auch die Träger der Industrie fordern Arbeitskleidung mit viel Bewegungsfreiheit, die genau zu ihren Funktionen passt. »Laut den Endverbraucherunternehmen ist die Traumkollektion eine schicke, preiswerte und funktionelle Kollektion mit verschiedenen Arten von Produkten für unterschiedliche Arbeitsfunktionen«, erzählt Chefdesignerin, Helle Bruhns. Dass verschiedene Personen unterschiedliche Arbeitskleidung wählen und doch ein einheitliches Aussehen haben können, ist heute auch eine der Forderungen der Industrieendverbraucher. Heute ist es auch von Bedeutung, dass die Kleidung das Gefühl vermittelt, ein Teil der Corporate Identity des Unternehmens zu sein.

Bei den Wäschereien
Arbeitskleidung, die von großen Industrieunternehmen angewandt wird, wird oft in großen Wäschereien gewaschen. Es war somit auch wichtig, die Wäschereien zu Rate zu ziehen. »Unser Ziel war es, eine Kollektion zu entwickeln, an der keine Wäscherei etwas zu bemängeln hat«, erklärt Lena Bay, die insbesondere von einer Reihe großer, deutscher Wäschereien viele nützliche Informationen erhielt. Und dies war eine große Herausforderung, da es sich um Bekleidung handelt, die den häufigen Wasch- und Trockenverfahren in den Industriewäschereien ausgesetzt wird. Die Wäschereien hatten viele Wünsche und stellten hohe Ansprüche und forderten
z.B. das Weglassen von Klettbändern, die beim Waschen mit Fusseln verstopfen und das Versehen der Kleidung mit leicht auswechselbaren Knöpfen sowie Aufhängern. 

 

Leiterin der Produktentwicklungsabteilung Lena Bay (stehend) und weitere Mitarbeiter der Abteilung bei ihrer Arbeit mit MASCOT® INDUSTRY

Ein großer Einsatz
Bei MASCOT freut man sich darüber, sagen zu können, dass alle Anforderungen durch die neue Kollektion mit dem passenden Namen MASCOT® INDUSTRY erfüllt worden sind. Aber das ist nicht das Einzige, denn MASCOT hat auch als Erster Produkte, die speziell für die Industrie entwickelt wurden, aus einem Canvas Gewebe auf den Markt gebracht. Canvas ist ein Gewebe, dessen Struktur ein wenig gröber als z.B. das traditionelle Industriegewebe Twill ist, das jedoch auch in der neuen Kollektion vertreten ist. Canvas ist weicher und luftiger und daher besonders gut für das Tragen in warmen Umgebungen sowie in Innenbereichen geeignet. Das Gewebe ist leichter und hat einen groben und schicken Look, der den Produkten, zusammen mit den diskreten Kontrastnähten, ein frisches Aussehen verleiht.

Tested to work
MASCOT hat schon seit mehreren Jahren den Slogan und die Arbeitsstrategie „tested to work”. Und das ist nicht nur ein Slogan, denn jede einzelne Meterware und jedes einzelne Produkt werden, bevor diese in die Massenproduktion gelangen, sorgfältig getestet, sowohl im Labor als auch in der Praxis. Es waren daher viele Tests im Labor erforderlich, um genau die richtige Canvasstruktur zu finden, die das harte Industriewaschverfahren verträgt und auch nach vielen Industriewäschen noch präsentabel aussieht. Die Passform wurde anschließend von MASCOTs großem Testträger-Team getestet, das Testmodelle der Kleidung bei der täglichen Arbeit trug. Die Testträger gaben Rückmeldungen über ihre Erfahrungen sowie Verbesserungsvorschläge zu den einzelnen Produkten ab. Und es wurden auch alle Modelle in allen Farben an Wäschereien gesendet und getestet, um sicherzustellen, dass die Kleidung auch in der Praxis strapazierfähig ist. Erst danach wurden die Produkte in Massenproduktion hergestellt, und es ist u.a. diese umfassende Forschungs- und Testphase die der Grund dafür ist, dass MASCOT gerne zwischen18-24 Monate für die Entwicklung neuer Produkte, von der ersten Idee bis zum endgültigen Produkt, verwendet.  

 

   

 

 

Es war ein großer Wunsch eine Canvas-Qualität zu finden, die sich für eine Kollektion für die Träger der Industrie eignet. Canvas hat eine grobe Struktur, sieht schick aus und ist sehr angenehm zu tragen. Der Canvas von MASCOT eignet sich für sowohl den Wasch- als auch Trockenprozeß einer Industriewäsche und behält darüber hinaus auch Form und Farbe – und dies ist bisher einzigartig in der Branche.

Über MASCOT® INDUSTRY
MASCOTs neue Kollektion wendet sich an die Träger in der Industrie. MASCOT® INDUSTRY umfasst 22 Produkte. Es sind primär Canvas-Produkte – sowohl normale Arbeitskleidung als auch Winterkleidung. Es gibt aber auch ein paar Twill-Produkte, die problemlos mit den Canvas-Produkten kombiniert werden können. Unter den Twill-Produkten befindet sich auch eine Kombination mit einer komplett neuentwickelten Passform.

 

   

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Mascot International GmbH · Neustadt 10 · D-24939 Flensburg · Tel. + 45 8724 4747 · Fax. +45 8724 4741 · Id.Nr. DE 81 25 11 807 · Impressum
Mascot International Austria GmbH · Kohlmarkt 8-10 · A-1010 Wien · Tel. +45 8724 4747 · Fax +45 8724 4741 · Id. Nr. ATU 57 46 29 99 · Impressum
Mascot International AG · Industriestrasse 51 · CH-6312 Steinhausen · Tel. +45 8724 4747 · Fax +45 8724 4741 · VAT No. 563 478· Impressum