Nachahmer von MASCOT mit Negativ-Preis

„Plagiarius“ ausgezeichnet
PLAGIARIZED - 2017 Presse
Dienstag, 14. Februar 2017

Der dänische Hersteller von Arbeitskleidung und Sicherheitsschuhen geht offensiv gegen Produktfälschungen vor. Am Freitag wurde der Nachahmer eines MASCOT Produkts auf der Konsumgütermesse „Ambiente” in Frankfurt am Main mit dem Negativ-Preis „Plagiarius“ - ins Leben gerufen von der Aktion Plagiarius e.V. - ausgezeichnet.

Produktkopien und Markenfälschungen sind in nahezu jeder Branche ein allgegenwertiges Problem. So auch im Bereich Arbeitsschutz. Als erfolgreiches Familienunternehmen hat MASCOT mehrfach internationale Auszeichnungen für u.a. seine Innovationsfähigkeit, Produktqualität und Produktdesign erhalten. Und wird dadurch natürlich immer wieder Zielscheibe für Marken- und Produktfälscher. Diesmal traf es eine Warnschutzjacke, die bereits seit 1998 markengeschützt ist und noch immer stark nachgefragt wird. Dabei gelang es dem Plagiator die Jacke derart detailgetreu nachzuahmen, dass die Plagiarius-Jury dem Nachahmer der Pilotjacke MASCOT® Livigno aus der MASCOT® SAFE IMAGE Kollektion eine der gefürchteten Plagiarius Auszeichnungen zuerkannte.

Der Plagiarius-Wettbewerb wird bereits seit 1977 alljährlich durch die Aktion Plagiarius e.V. zur „Ehrung“ besonders dreister Produktnachahmungen ausgeschrieben. Mit dem Negativ-Preis „Plagiarius“ setzt sich der Verein auf eine etwas andere Art und Weise mit der Problematik der Marken- und Produktpiraterie auseinander, indem Nachahmer in einem öffentlichen Forum für deren Ideenlosigkeit und unlautere Geschäftspraktiken angeprangert werden.

MASCOT fühle sich „natürlich geschmeichelt“, wie es Torben Henriksen, Country Manager für MASCOT in Deutschland, bei der Plagiarius-Preisverleihung im Rahmen einer Pressekonferenz ausdrückt. Immerhin sei sie ein Beleg dafür, dass MASCOT Produkte entwickele, deren Funktionalität und Design auch noch nach Jahrzehnten aktuellen Kundenwünschen entsprächen. Er fügt jedoch ernst hinzu, dass es besonders Besorgnis erregend sei, dass es sich beim Plagiator um einen etablierten, europäischen Hersteller handele, von dem man eine solch dreiste Geschäftspraxis eigentlich nicht erwarten würde.

MASCOTs Produkte zeichnen sich durch hohe Qualität und optimalen Schutz aus. Da es im Bereich der Arbeits- und Schutzkleidung auch in hohem Grade um das Thema Sicherheit geht, setzt sich MASCOT stark für den Schutz seiner Marke und Produkte ein und geht rigoros gegen Nachahmer vor. „Letztendlich schaden Produktfälschungen nicht nur dem plagiierten Unternehmen. Sie können auch zu Lasten des Trägers der Arbeitskleidung gehen, dem im schlimmsten Fall durch ein mittelmäßiges Produkt keine volle Sicherheit mehr geboten werden kann“, warnt Torben Henriksen abschließend und dankt der Aktion Plagiarius e.V. für deren Einsatz gegen Produkt- und Markenpiraterie.