Arbejdstøj til alle situationer
MASCOT® WORKWEAR

Kundenreferenzen

MASCOTs Kunden kommen aus vielen verschiedenen Branchen und haben unterschiedliche Ansprüche. Einige von ihnen berichten hier von ihren Erfahrungen mit MASCOT.
Stadt Marl logo Essendon Nissan logo Falck logo
Dakar logo GZF paramedic logo Gold Rush logo
Heras logo IBB logo Marel logo
Modern Tyres logo Ikast kommune logo Patagonia Logo
Stiftung Solvita logo BH Elite logo Tuareg Rally logo

Stadt Marl
Deutschland

Stadt Marl big

»Wir wählen MASCOT, weil MASCOT kontinuierlich unsere hohen Ansprüche erfüllt an die Qualität, eine bequeme Passform, einen modernen Schnitt und eine lange Lebensdauer für sowohl Kleidung als auch Schuhe. Die Liefersicherheit ist auch ein entscheidender Faktor genauso wie die Breite des Sortiments. Mit MASCOT ist es uns möglich, die einzelnen Abteilungen mit den gleichen Produkten und dennoch, aufgrund der verschiedenen Kontrastfarben, unterschiedlich einzukleiden wie z.B. mit der MASCOT® COMPETE Kollektion.«

Die Stadt Marl ist seit 2002 Kunde bei MASCOT und hat an die 200 Mitarbeiter mit MASCOT eingekleidet. Die Stadt Marl bezieht sowohl Arbeitskleidung als auch Sicherheitsschuhe aus unterschiedlichen Kollektionen MASCOTs

Essendon Nissan
Australien

Essendon Nissan team

Ein breites Lächeln bei Nissan in Australien

Bei Essendon Nissan in Australien brannten sie darauf, die neue MASCOT-Bekleidung ihren Mitarbeitern zu präsentieren – und die Erwartungen wurden vollständig erfüllt. ”Der Tag an dem die ganze Truppe in ihrer MASCOT-Kleidung aufgetaucht ist, war fantastisch. Sie waren richtig stolz und hatten ein breites Lächeln auf den Lippen– ein toller Anblick,” berichtet Matt von Essendon Nissan aus Melbourne/Australien. Die Nissan Mitarbeiter waren wirklich begeistert von MASCOT. „Sie haben bereits weitere Kleidung von MASCOT gekauft und sogar aus eigener Tasche bezahlt. Das will etwas heißen – sie lieben die Kleidung,” berichtet uns Matt.

Falck
Dänemark

Falck team

„Das MASCOT ihre eigene Online-Bestellung-Lösung anbot war einer der ausschlaggebenden Gründe dafür, dass wir 2010 MASCOT als Lieferant für Arbeitskleidung wählten. Früher war dieses ein umfangreicher, administrativer Prozess mit vielen Formularen und Faxbestellungen für eine Reihe zentral platzierter Personen, bei denen alles gesammelt wurde.

Mit MASCOT® SmartStore liegt jetzt alles beim einzelnen Mitarbeiter, der ein wesentlich besseres Gefühl für seine Bestellungen erhält. Das hat den Geschäftsgang wesentlich vereinfacht und wir können eine Zeiteinsparung sowohl bei der Bestellung als auch Hantierung im Vergleich zu früher verzeichnen. Die Kleidung wird heute individuell für jeden Mitarbeiter verpackt und wir müssen daher nicht länger bei Ankunft der Kleidung wie früher steuern und sortieren, welche Kleidung für welchen Mitarbeiter bestimmt ist.

Obwohl der Großteil unserer Mitarbeiter vorher mit noch keinen Onlinebestellungen in Berührung gekommen war, war die Implementierung
einfach. MASCOT® SmartStore ist ein bedienungsfreundliches System, in dem der einzelne Mitarbeiter Bilder der Produkte sehen kann, die zur Verfügung stehen. Der Mitarbeiter kann auch immer selbst sehen, wie viele Punkte noch zur Verfügung stehen. Das alles sind entscheidende Vorteile in der Verwaltung von Falcks Bekleidungsbestellungen.“

Anne Dorte de Pauli, Global Coordinator Work Wear & Uniforms, Falck Danmark A/S

Anzahl Mitarbeiter die der Lösung angeschlossen sind: 7.000 Anwender in Dänemark. Hinzu kommen Norwegen, Schweden und die Niederlande. Weitere Länder folgen.

Dakar
Getestet in Südamerikas Wüste

Dakar team

Während der Dakar Rallye rasten 420 verschiedene Motorräder, Trucks und Buggys 9.000km durch Südamerikas Wüste. Das niederländische Team mit Tim Coronel an der Spitze, hat während der diesjährigen Dakar Rallye in MASCOT-Kleidung gearbeitet. Die Mechaniker waren Tag und Nacht bei mitunter sehr speziellen Verhältnissen im Einsatz.Für die Mechaniker ist es hierbei äußerst wichtig, dass sie sich in Ihrer Arbeitskleidung wohlfühlen und darin gut arbeiten können. Eigentlich ist es in Südamerika ja eher warm, in Wirklichkeit allerdings, sehen wir uns allen Arten von Witterungsverhältnissen gegenüber. Von der Hitze in der Wüste bis zu klirrender Kälte (manchmal sogar Schnee) in den Bergen Chiles. In Argentinien wiederrum kann es ziemlich nass werden, daher ist es wichtig, dass sie hier Kleidung tragen, die schnell trocknet. Alles in allem eine extrem anspruchsvolle Arbeit, für die strapazierfähige Arbeitskleidung gefordert ist. Gleichzeitig ist es natürlich auch wichtig, dass die Mechaniker sich nach außen gegenüber von Sponsoren ordentlich präsentieren. Die Rallye Dakar wird immerhin in die ganze Welt übertragen und die Mechaniker sind während des gesamten Rennens im Spotlight“, so Martijn van Oort.

GZF paramedic
Schweiz

GZF paramedic big logo

Der Rettungsdienst des Gesundheitszentrums Fricktal AG hat ein Einzugsgebiet von etwa 75.000 Menschen und die 24 Mitarbeiter rücken im Jahr zu etwa 5.300 Einsätzen aus. Die Region umfasst eine Mischung von ländlichen Gebieten bis hin zu Industriezentren und eine bedeutende Anzahl Einsätze entfällt auf den Bereich Straßen und Autobahnen. Kleidung nach der aktuellen Warnschutznorm EN ISO 20471 ist hier nicht nur vorgeschrieben, sondern muss sich auch Tag für Tag bei Einsätzen im Straßenverkehr beweisen.

„Wir hatten einen hohen Verschleiß bei unserer Bekleidung zu beklagen, daher haben wir uns nach etwas Neuem umgeschaut und wurden auf MASCOT aufmerksam,“ erzählt Sascha Schwieder, Leiter Rettungsdienst des GZF, und weiter „in der neuen Kollektion finden wir auch zertifizierte Warnschutzoberteile wie Poloshirt und Pullover, so dass unsere Mitarbeiter hier nicht immer auf die Warnschutzjacke angewiesen sind.“ In der Kollektion MASCOT® SAFE SUPREME wurden die Rettungsdienstkollegen schnell fündig: „Die Mitarbeiter waren bei der Auswahl eng mit eingebunden, und da die Qualität schnell überzeugte, wurde die Beschaffung der gesamten Bekleidung auf MASCOT umgestellt. Der Vertriebspartner vor Ort übernimmt das Bedrucken der Bekleidung und uns wird auch noch ein Sonderwunsch in Form einer zusätzlichen Tasche erfüllt,“ so Schwieder.

Gold Rush
USA

Gold Rush team

Bekannte Goldgräber lieben MASCOT

Auf Discovery Channel kann man eine Schar amerikanischer Goldgräber erleben, die ihren Traum in der beliebten Serie The Gold Rush ausleben. Dort graben sie im kanadischen Staat Yukon nach Gold. The Hoffman Team ist von Kopf bis Fuß mit MASCOT-Arbeitskleidung ausgestattet, sowohl vor als auch hinter der Kamera.

„Sie haben unseren Showroom mehrmals besucht und sie lieben die Kleidung,“ so MASCOT-Vertriebspartner Repcon NW aus den USA. Jeden Freitagabend verfolgen vier Millionen Amerikaner die fünfte Staffel von The Gold Rush. Die Serie wird darüber hinaus in 125 Ländern ausgestrahlt, darunter England, Dänemark und Deutschland.

Heras
Niederlande

Heras big logo

»Wir stellten an unseren neuen Arbeitskleidungslieferanten hohe Ansprüche. Die Kleidung sollte unsere hohen Sicherheitsansprüche erfüllen. Darüber hinaus sollte sie über einen hohen Tragekomfort verfügen, repräsentativ und robust sein und eine lange Lebensdauer besitzen. Auch das Verhältnis zwischen Investition und Lebensdauer sollte stimmen. MASCOT erfüllt all diese Ansprüche. Wir haben Kleidung erhalten, die unsere Mitarbeiter schützt, die über einen hohen Komfort verfügt, die gut aussieht und von hoher Qualität ist.«

Heras, mit Basis in den Niederlanden, ist ein internationaler Spezialist für Objektschutz und Sicherheitstechnik mit sowohl mechanischen als auch elektronischen Sicherheitssystemen im Programm. Heras hat 450 Personen sowie Zulieferer mit MASCOT Arbeitskleidung eingekleidet.

IBB Energie
Schweiz

IBB Energie big logo

Ein völlig neuer Unternehmensauftritt mit neuem Logo war bei IBB Energie AG der Ausgangspunkt dafür, auch neue Bekleidung für die rund 40 Monteure zu finden. MASCOT konnte dabei das ambitionierte Auswahlverfahren gewinnen. Die Monteure sind jeden Tag im Leitungsbau für das Strom-, Gas- Kommunikations- und Wassernetz sowie in der Installation und Wartung von Transformatoren tätig. Dort wird im Alltag ein hochwertiger Schutz etwa vor Funken, Lichtbögen und den Witterungseinflüssen gemäß der einschlägigen Normen benötigt. Im Kriterienkatalog wurde insbesondere auch die sozial verantwortliche Produktion berücksichtigt und hoch gewichtet.

Guido Rufer (Leiter Beschaffungslogistik, IBB Energie): »Betreuung und Service waren und sind auch im Anschluss an die eigentliche Anschaffung vorbildlich. Bei MASCOT bekommen wir alles aus einer Hand, neben der Schutzkleidung etwa auch T-Shirts und Polo-Shirts sowie die Regen- und Winterbekleidung. Außerdem hat MASCOT selbst den speziellen Logodruck auf die MASCOT® MULTISAFE Schutzkleidung aufgebacht, so dass die flammhemmenden Eigenschaften gewahrt bleiben.«

Marel
Dänemark

Marel Big logo

Marel: Wir sparen jede Menge Zeit

”Bevor wir den MASCOT® SmartStore erhielten, verliefen Bekleidungsbestellungen weniger effizient. Es wurde Zeit mit dem Ausstellen von Bestellscheinen für die Kleidung der Mitarbeiter verbracht und häufig kamen sie mit etwas anderem nach Hause, als eigentlich gedacht war. Mit dem MASCOT® SmartStore wurde alles systematisiert. Die Mitarbeiter bestellen bei Bedarf selbst und wir können die Bestellungen entweder laufend oder gesammelt bestätigen. Die Lieferung erfolgt anschließend automatisch.

Einer der großen Vorteile ist der, dass jeder Mitarbeiter das Sortiment, das wir zur Verfügung stellen ansehen und hieraus auswählen kann. Dieses hat zu einer größeren Zufriedenheit bei den Mitarbeitern geführt, da die Mitarbeiter selbst auswählen, was sie gerne haben möchten. Der Aufwand für die Abwicklung ist geringer geworden und es gibt weniger Diskussionen darüber, was möglich ist und was nicht. Alles in allem sparen wir dadurch, dass wir den MASCOT® SmartStore benutzen, viel Zeit,“ so John Rostok / Produktionsassistent / Marel A/S, Dänemark.

Marel ist ein global führender Anbieter von Ausstattung, Systemen und Service für die Fisch-, Fleisch- und Geflügelindustrie. Marel ist ein multinationales Unternehmen mit weltweit mehr als über 4.000 Mitarbeitern.

Modern Tyres
Nordirland

Modern Tyres team

Nordirischer Stolz und Teamgeist

Bei Modern Tyres sind die Mitarbeiter stolz auf ihre MASCOT Arbeitskleidung, die ihnen ein Gefühl von Zusammengehörigkeit vermittelt. „Die charakteristische Kleidung spiegelt die Firma perfekt wieder. Die Kunden sehen sofort, dass Modern Tyres professionell ist, egal mit welcher Abteilung man Kontakt hat,“ so Vertriebspartner Tailored Image. Besonders die hohe Strapazierfähigkeit war ein wichtiger Faktor für die Auswahl von MASCOT: ”Das Handtieren und Montieren von Reifen ist ein hartes Geschäft, das nach sehr spezieller Ausstattung verlangt.”
(Bild: Tailored Image)

Ikast-Brande Kommune
Dänemark

Ikast Brande kommune big logo

»Wir stellen an unseren Arbeitskleidungslieferanten viele Ansprüche. Eine schnelle Lieferung ist einer von ihnen. Ein weiterer ist, das unser Arbeitskleidungslieferant alle Abteilungen beliefern kann – Werkstatt, Straßen sowie den grünen Bereich. Auch die Meinung unserer Mitarbeiter über ihre Arbeitskleidung ist bei der Wahl des Lieferanten von großer Wichtigkeit. Und hierzu haben wir die Rückmeldungen erhalten, dass Passform und Design Spitzenklasse sind.«

Die Ikast-Brande Kommune hat 60 Mitarbeiter, die alle MASCOT Kleidung tragen. Die Zusammenarbeit besteht seit dem Jahr 2000.

Patagonia
Chile

Patagonia team

”Um es auf den Punkt zu bringen, ohne die richtige Bekleidung ist man tot,” berichtet Höhlenforscherin und routinierte Expeditionsteilnehmerin Natalia Morata. Sie war bei der beinharten Expedition „Ultima Patagonia” dabei, für die MASCOT Bekleidung lieferte. Natalia Morata und die anderen Teilnehmer wagten sich an einige der rausten und unwegsamsten Plätze der Erde. Insgesamt wurden 15 Höhlenforscher, Biologen und Geologen aus Frankreich und Chile mit MASCOT-Kleidung ausgestattet. Es herrschen extreme Wetterverhältnisse in den Breitengraden in denen die Expedition stattfand. Bei bis zu 10 Litern Niederschlag pro Jahr und Windgeschwindigkeiten von annährend 120km/h gilt Tested to work wohl für beide - Expeditionsteilnehmer und MASCOT Arbeitskleidung.

Stiftung Solvita
Schweiz

Stiftung Solvita big logo

Einheitlichkeit nach außen und Zusammengehörigkeit nach innen, das vermittelt die MASCOT Bekleidung der rund 150 Mitarbeitenden des Service-Zentrums der Stiftung Solvita aus Urdorf bei Zürich.

Bereichsleiterin Monica Küffer war für die Auswahl der neuen Arbeitskleidung zuständig und zeigt sich rückblickend vollauf bestätigt in der Entscheidung für MASCOT: „Hier bekommen wir wirklich Qualität. Das sehen wir jeden Tag bei der Arbeit und auch bei der Pflege in unserer eigenen Wäscherei.“ Die Stiftung Solvita beschäftigt sich mit der beruflichen Integration von Behinderten und vereint verschiedene Tätigkeitsschwerpunkte unter ihrem Dach, darunter Montage, Elektronik, Versandservice, Office, Hausdienst, Logistik, Mechanik und Produktion.

So vielfältig wie die Arbeitsbereiche sind auch die Mitarbeiter bei der Stiftung Solvita, so berichtet Frau Küffer: „Unsere Anforderungen an das Größenspektrum reicht von XS bis 4XL und wir benötigen Sicherheitsschuhe in Männer- und in Damenausführung. Bei MASCOT erhalten wir alles aus einer Hand und die gewählten Produkte aus der MASCOT® UNIQUE Kollektion sind auf Jahre hinaus lieferbar,“ und Frau Küffer weiter „Die Abwicklung war für uns völlig unkompliziert. An zwei Tagen wurde bei allen Mitarbeitern Maß genommen und kurze Zeit später erhielten wir die Kleidung vorsortiert, in handlichen und mit Namen beschrifteten Kartons geliefert. Unsere Mitarbeiter sind heute wirklich stolz auf ihre Arbeitskleidung.“

The Block
Australien

Bei der Arbeit im australischen Fernsehen

Brock und Scotty von der Firma BH Elite waren bei Australiens bekanntester Bau-Serie „The Block” in MASCOT-Kleidung dabei. „Wenn wir ins Fernsehen kommen, wollen wir professionell aussehen und einen guten Eindruck mit unserer ausgeführten Arbeit machen. Deshalb wählten wir MASCOT.“

Tuareg Rally
Österreich

Tuareg Rally team

Vom 7. - 14. März fand die Tuareg Rallye 2015 statt, es ging einmal quer durch den Süden Marokkos. Das Team Koren/Filian aus Österreich fuhr dabei komplett im MASCOT-Outfit – Auto eingeschlossen.

Das Team um Fahrer Stefan Koren trägt MASCOT Arbeitskleidung im harten Motorsport-Alltag. Gemeinsam mit Navigator Gabriel Filian und Hubert Ruff im Servicefahrzeug ging der Unternehmer aus Voitsberg in der Steiermark bei der Tuareg Rallye an der Start: »Seit 20 Jahren tragen wir in unserer Firma schon Bekleidung von MASCOT. Wir stellen höchste Ansprüche an sie und waren immer sehr zufrieden,« so Stefan Koren, gleichzeitig Geschäftsführer der Koren Erdbau OG, und weiter »daher kam für uns auch nichts anderes in Frage als MASCOT Arbeitskleidung für die Tuareg Rally zu verwenden.«

Bei der Übergabe der Kleidung konnte sich MASCOT-Gebietsleiter Oliver Brunner auch schon einmal das Gefährt für die Rallye aus der Nähe anschauen: In Korens Mercedes G 280 CDI stecken bis vor der Rallye beeindruckende 600 Arbeitsstunden. Dafür zieren ihn auch noch weithin sichtbare MASCOT Sponsoren-Schriftzüge auf Flanke und Motorhaube – Marokko kann also kommen.
Auch Navigator Gabriel Filian zeigte sich begeistert von der neuen Ausstattung: »Die Produkte aus der Unique-Kollektion eignen sich perfekt für unsere Zwecke. So müssen auf den Sonderprüfungen anfallende Reparaturarbeiten selbst erledigt werden. Hier ist es wichtig Bekleidung zu haben, die sowohl eine gute Passform aber auch die notwendige Funktionalität mitbringt.«

Die Beiden wissen wovon sie sprechen, gehen sie dem Motorsport doch schon seit 10 Jahren nach und kamen bereits zu Europameisterschafts-Ehren.

 
Mascot International GmbH · Neustadt 10 · D-24939 Flensburg · Tel. + 45 8724 4747 · Fax. +45 8724 4741 · Id.Nr. DE 81 25 11 807 · Impressum
Mascot International Austria GmbH · Kohlmarkt 8-10 · A-1010 Wien · Tel. +45 8724 4747 · Fax +45 8724 4741 · Id. Nr. ATU 57 46 29 99 · Impressum
Mascot International AG · Industriestrasse 51 · CH-6312 Steinhausen · Tel. +45 8724 4747 · Fax +45 8724 4741 · VAT No. 563 478· Impressum